Frausein – Muttersein: gestern-heute- morgen

Zu diesem Thema haben 22 Frauen auf Wangerooge im Haus Meeresstern eine intensive Zeit verbracht. Es wurde lebhaft diskutiert, nachgedacht, gelacht und getanzt und das ganz persönliche Leben in den Blick genommen.  Sowohl die Natur wurden intensiv erlebt, ganz besonders bei einem  Sonnenaufgang in den frühen Morgenstunden (um 4.50) sowie am Abend vorher der Sonnenuntergang am Strand, wie auch die Kultur mit einer fetzigen Wangerooger Frauentrommelgruppe (Wangoo Diptamps).  Mit ihren Rhythmen,  szenischen Sketchen und ihrer Power brachten sie das Publikum nicht nur zum Wippen sondern auch zum Tanzen und rundeten die Tage ab.  So kehrten die Frauen gestärkt und erholt aufs Festland zurück.

 

Ein selbstverfasstes Lied sowie ein Text drücken gut aus, was die Frauen in diesen Tagen  erlebt haben:

Meer

Meer rauscht

Welle rollt

Schiff fährt

Horizont liegt

Sonne scheint

Luft streich(el)t

Möwe fliegt schnatternd

Ilona sitzt staunend                      (Ilona B.)

 

 

Frauenpowerlied

Refr.    Hejo, hjo, he, he, he

Hejo, hejo, he, he, he

 

  1. Erst geht es um mich und dann um meine Rolle.

Erst geht es um mich, das ist ja das Tolle.

  1. Meine ganze Vielfalt kann ich dann nur wecken,

wenn ich dafür  frei bin, lass mich nicht erdrücken.

Refr.

 

  1. Jeden Tag beginnen und sich neu besinnen,

denn dem Wahnsinn heute kannst du nur entrinne.

  1. Ich darf auch mal schwach sein, muss nicht immer stark sein,

ich kann auch mal frech sein, muss nicht immer lieb sein.

Refr.

 

  1. Alles ist schon da, brauch‘ nur deine Liebe,

mich selbst zu verstehen und auch meine Triebe.

  1. Alles will gelernt sein, dafür brauch ich Power

und auch die Gemeinschaft, sonst bau’ ich ne‘ Mauer.

Refr.

  1. Du kamst mir zur Hilfe, täglich meine Rettung,

dringe in mein Wesen ein, denn dann hab‘ ich Hoffnung

  1. Du wünscht mir das Beste, kann dich nicht verstehen.

Sprich doch meine Sprache, will doch mit dir reden.

Refr.

  1. Dennoch bin ich sicher, du stehst mir zur Seite.

Schenkst mir deine Liebe, Leben, Luft und Weite.

  1. Will mich täglich freuen über deine Schöpfung,

Dafür, dass wir hier sind, wir sind deine Krönung.

Refr.

 

Das ich an mich denke

und mich dann auch lenke,

das ist meine Antwort

auf dich Lord.

All mein Sehnen, hoffen

hast auch du geschaffen.

Du hast mich gewollt

und das find ich toll.

Margret W.K.

2017-09-15T21:10:15+00:00

Hinterlassen Sie einen Kommentar