familie24.rocks  #analog #begeisternd #vernetzt

Das Schwerpunktthema des JG-Verbandes soll für die kommenden ca. 2-3 Jahre eine Art „Roter Faden“ sein, an dem entlang sich viele Angebote, Themen und Events entspinnen werden.

Wenn  man es aus heutiger Sicht, vor dem Startschuss in 2019 umreißen möchte, dann wie folgt:

Wenn wir als JG-Familienverband uns mit Hilfe eines Titels, der wie eine Internet-Domain daherkommt dem Thema Familie und digitale, smarte und vernetzte Medien und Beziehung zuwenden, dann machen wir das auf dem positiven Wertehintergrund unseres christlichen Glaubens. Außerdem nehmen wir die Vielschichtigkeit und Komplexität des Themenfeldes wahr, sind vielleicht einfach in einigen Bereichen überfordert, sehen aber auch wie z.B. das Smartphone immer mehr Bedeutung in unseren Familien erhält. Über das Digitale und Virtuelle hinaus, soll das Schwerpunktthema unsere Lebensbereiche in Familie, mit den Erfahrungen des Zusammenlebens, der Beziehung, der Erziehung, der Kommunikation und des Glaubens, sowie die Erfahrungen der Gemeinschaft in Familie und Familienkreisen zusammenbringen – uns bereichernde Lernerfahrungen ermöglichen.

„familie24.rocks“ gibt  direkt verschiedene Impulsrichtungen.

  • Familie ist 24Stunden am Tag zuständig – wie sieht sie im Jahr 2024 aus?
  • Der Titel ähnelt nicht ohne Grund einer Internetadresse – Familie ist vernetzt und jedes Mitglied vernetzt sich nach außen z.B. über Social-Medien-Apps, über seine Gruppen, aber auch über Schule, Beruf, Freundes- und Familienkreis.
  • JG will über den Themenschwerpunkt zur Auseinandersetzung anregen aber auch Strategien für unser Leben suchen helfen.
  • „rocks“ ist vielleicht eher ein Begriff der 80erJahre, dennoch soll er aufnehmen und ausdrücken, dass Familien etwas bewegen, halt rocken. Hier steckt Energie und auch Lebensfreude. Natürlich wären auch andere WWW-Endungen möglich: .net, .com,  … – was passt wird die Weiterentwicklung des Schwerpunktthemas zeigen.

Die Untertitel „analog – begeisternd – vernetzt“ spiegelt Wünsche und die Darstellung unserer Lebens- /Verbandswirklichkeit wieder.

#analog- weist auf die Vielschichtigkeit der konkreten Beziehungen in der Familie hin. Diese bleiben auch in Zukunft vor allem anfassbar, „teilweise handgreiflich“ und nur in der Wirklichkeit erlebbar. Dennoch wird der Schwerpunkt auch den „scheinbaren“ Gegensatz von immer virtuelleren, sich im digitalen Raum befindenden Welten und der Lebenswirklichkeit in den Familien – Familienkreisen thematisieren. In der Jungen Gemeinschaft findet das bei Themenabenden/Nachmittagen und Kurs-Wochenenden, sowie bei Aktionstagen oder Bistumsweiten Events seinen Platz. In unseren Medien und über vielleicht „neue digitale“ Plattformen wollen wir Euch JGlerInnen und  unsere Kirche einbinden bzw. anregen.

# begeisternd  – Wo begeistern wir uns? Was begeistert die Kinder – die Jugendlichen – die Eltern – die Großeltern in unserem Verband? Der Schwerpunkt soll uns vielleicht auch an „begeisternde Orte“ bringen. Die Ideen reichen von Sonderzügen, über Schiffsreisen auf unseren großen Flüssen bis hin zu Fußballstadien, die Liste ist noch nicht geschlossen! BETEILIGT EUCH, nehmt Kontakt zu uns auf!

Begeisterung kann man an den positiv erfahrenen Seiten des Digitalen festmachen. Spaß an Spielen und guten Apps, an Massen-Quiz-Rätsel-Phänomenen. Whatsapp-Gruppen machen die Wege für Informationen in den Familien kurz und für alle zugänglich: „Oma und Opa sind gut am Nordseestrand angekommen – Foto – liebe Grüße…!“

Junge Gemeinschaft wäre nicht authentisch, wenn ein Schwerpunkt nicht mit dem  Untertitel…

# vernetzt   deutet auf die Vorzüge einer Familie – eines Familienkreises – eines Verbandes hin. Smarte Kommunikation ist mobil und digital. Sie macht das Internet zum alltäglichen, immer gegenwärtigen Bestandteil der Realität in unserer modernen Gesellschaft. Welchen positiven Nutzen können wir daraus ziehen? Wo müssen wir uns auch mit Unterstützung unserer Freunde in der JG und unserem Bewusstsein abgrenzen lernen? Ist Familienkreis/-verband nicht auch ein tolles Modell der Vernetzung ? Wo wollen wir da Smart-Medien ergänzend einbringen – und wie? Wie bleiben wir über die Generationen hinweg verbunden, auch mit Hilfe eines gemeinsamen Vernetzungsverständnisses?

Gemeinsam mit den JGlerInnen im Bistum Münster und den JG-Diözesanleitungsgremien, werden die MitarbeiterInnen der Jungen Gemeinschaft das Schwerpunktthema bis in das Jahr 2019 weiterentwickeln und dann mit Euch starten. Wir sind gespannt!

Für das JG-Team Euer Frank Wolsing