Fastenzeit 2021 – JG-Fastenwege und Online-Fastenimpulse

Neue Wege entdecken- vertraute Wege neu gehen

Wir sind unser Leben lang unterwegs – auf unseren Lebens- und Glaubenswegen. Diese Wege gehen wir allein, wir haben Wegbegleiter*innen und oft geht Gott mit. Immer wieder heißt es, aufzubrechen – aus Vertrautem und Gewohntem, um neues Land unter unsere Füße zu nehmen. Die äußere Bewegung kann in unserem Inneren viel in Bewegung bringen.

Auch Jesus ist ein „Wanderer“, er ist allein oder mit seinen Freunden unterwegs; er hat auf seinen Wegen viele Begegnungen mit Menschen und durchstreift unterschiedlichste Landschaften – Wüsten, Seen, Dörfer und Städte. So Vieles geschieht auf diesen Wegen. Und gerade Jesu Wege zum Ende seines Lebens – vom Einzug in Jerusalem bis zum Kreuzweg – beinhalten so viele Themen unseres menschlichen Lebens.

Im Kontext des 2. Vatikanischen Konzils wird die „Kirche als pilgerndes Volk Gottes“ beschrieben.

Und jetzt – in Coronazeiten – ist äußerlich alles zurückgefahren. Selbst die Wege zur Schule und zur Arbeit entfallen (oft). Vermutlich haben viele Menschen ihre direkte Umgebung schon lange nicht mehr so intensiv erkundet oder ihre vertrauten Wege abgewandelt; damit sie attraktiv bleiben oder sie haben neue Wege entdeckt.

Dazu kommt, dass wir zu Beginn des Frühjahrs in der Natur viel Aufbruch miterleben können. So wie dieser äußere Aufbruch einlädt, ihn wachsam zu verfolgen, lädt uns der Weg von Aschermittwoch bis Ostern ein, uns immer wieder neu auszurichten: Auf das Wesentliche, auf das Lebensnotwendige – zu mir und zu Gott.

Das Thema „Weg“ soll uns daher in der JG in dieser Fastenzeit begleiten.

JG-Fastenwege sollen uns vom Sofa holen und motivieren, die Haustür zu öffnen und nach draußen zu gehen. Vielleicht können wir vertraute Wege einmal ganz bewusst /mit allen Sinnen gehen oder auch neue Wege entdecken. Diese äußeren Wege sind an euch eine Einladung, sie mit euren eigenen Wege des Lebens und Glaubens „zu verbinden, zu füllen“ und zu bedenken, was für euch im Leben wirklich wichtig ist.

Dabei brauchen wir eure Hilfe und möchten euch einladen:

  1. Wege zu empfehlen. Wege, die ihr als schön, als wichtig, vielleicht als inspirierend empfindet.
  2. Nennt uns Wege in eurer näheren (oder weiteren) Umgebung und erklärt uns kurz, warum ihr sie empfehlen würdet bzw. was das Besondere an ihnen ist.

Wichtig ist uns, dass es Wege sind, die man allein oder zu zweit gehen kann und/oder die auch attraktiv für Familien sind.

Kriterien können u.a. sein:

  • landschaftliche schöne Wege
  • gibt es Besonderheiten/Haltepunkte an oder auf ihnen?
  • spirituelle Wege
  • Kreuzwege
  • Historische Wege
  • …?

Bitte schickt eure Empfehlungen als Text mit Karte (Foto / Screenshot) ggf. schon fertig im PDF-Format, als Link auf eine Homepage oder in eine APP (z.B. komoot) oder als Wegbeschreibung im word-Dokumentformat, wer mag auch mit Bild(-ern) an:

Sabine (duero@jg-muenster.de) oder Steffi (reichenbach@jg-muenster.de)

Die gesammelten Empfehlungen veröffentlichen wir für alle JGler*innen während der Fastenzeit auf unserer Homepage www.jg-muenster.de unter der Überschrift „JG-Fastenwege“. Dort werdet ihr auch immer wieder kleine Impulstexte hinter dem Button „spirituelles Futter“ finden .

Zusätzliches Highlight für alle Interessierten werden offene Online-Video-Treffen über die Computer/Smartphone-Software „Zoom-Meetings“ sein. Hier geht es darum, sich im JG-Verband zu vernetzen, ein bisschen spirituelles „Futter“ zu bekommen und so die Fastenzeit punktuell etwas bewusster zu erleben.

Termine hierfür sind (immer um 19.30 Uhr, Dauer ca. 60 Minuten)

Do. 18. Februar, Mo. 1. März, Mo. 15. März und Mo. 29. März 2021.

Man muss auch nur an einzelnenTreffen dabei sein; kann sich also einklinken, wenn es passt. Für eine formlose Anmeldung, um die Zugangsdaten vorab zu bekommen, schreibt bitte auch an o.g. Emailadressen.

Wir freuen uns auf eure Empfehlungen und die Online-Treffen!

Liebe Grüße,

Sabine Düro , Steffi Reichenbach und Ute Hachmann

Im Sinne der Gedanken von Tina Willms laden wir ein, „Fastenwege“ zu gehen

„Fasten

Sich unterbrechen
im alltäglichen Einerlei,
eingespielte Gewohnheiten ablegen
wie einen verschlissenen Mantel.
Aussteigen aus dem
»Das war schon immer so«,
alte Denkmuster überprüfen,
ob sie noch greifen.
Frei werden, Neues einlassen
in Herz und Hirn.
Das Unmögliche für möglich halten
und dem Himmel die Türen öffnen.

JG-online-Fastenimpulse

Diese Online-Video-Treffen werden für alle Interessierten über die Computer/Smartphone-Software „Zoom-Meetings“ stattfinden. Die Idee: sich im JG-Verband vernetzen und dabei ein bisschen „spirituelles Futter“ bekommen, um so die Fastenzeit 2021 punktuell etwas bewusster zu erleben. Termine hierfür sind jeweils ab 19.30Uhr (Dauer ca. 60 Minuten) am

Do. 18. Februar, Mo. 1. März, Mo. 15. März und Mo. 29. März 2021

Eure Formlose Anmeldung über den Button „Anmeldung“ direkt bei Sabine Düro; Steffi Reichenbach und Ute Hachmann. Wir senden Euch dann schnellst möglich den LINK zum Zoom-Meeting.

Anmeldung
Spirituelles Futter

Interaktive Beteiligung an den JG-Fastenwegen auch über unser Padlet!

JG Fasten-Wege PADLET.com (Pinnwand)

Ab hier findet Ihr von JGler*innen vorgeschlagene Fastenwege – Diese Sammlung wird fortlaufend erneuert (mit Euren Beiträgen von JGler*innen für JGler*innen) und ist alphabetisch nach Orten sortiert. Viel Spaß beim Stöbern und Entdecken – und gute Fastenbesinnung!

Ahaus – Haarmühle durch das Witte Venn bei Alstätte (ca. 7 km)

PDF DOWNLOAD
Zum Beitrag
Mobil/App

Beelen – Kerkherrenweg – Rundwanderweg nahe Warendorf (ca. 22 km)

PDF DOWNLOAD
Zum Beitrag
Mobil/App

Brilon – Pilgerwege Rund um Gudenhagen (ca. 3,5 / 7,5 und 15 km)

PDF DOWNLOAD
Zum Beitrag
Web-LINK

Coesfeld-Stevede – Coesfelder Heide (ca. 8 km)

PDF DOWNLOAD
Zum Beitrag
Mobil/App

Daruper Wanderweg D1 in der Gemeinde Nottuln (ca. 6,5 km)

PDF DOWNLOAD
Zum Beitrag
Mobil/App

Haltern – Rundweg um den Stausee ( ca. 9 km +ggf. 2,5km)

PDF DOWNLOAD
Zum Beitrag
Mobil/App (gpx-Datei)
WEB-LINK

Haltern – Westruper Heide  (z.B. 7km)

PDF DOWNLOAD
Zum Beitrag
Mobil/App (komoot)
WEB-LINK

Havixbeck – Kreuzweg zur Bruder Klaus Kapelle (ca. 1 km)

PDF DOWNLOAD
Zum Beitrag
WEB-LINK

Nottuln und Havixbeck – Baumberge „Abenteuerweg“  (ca. 2 Stunden)

PDF DOWNLOAD
Zum Beitrag
Mobil/App

Saerbeck – Emsauen und Wald Richtung Emsdetten (ca. 1-2 Stunden)

PDF DOWNLOAD
Zum Beitrag
Mobil/App

Senden – Venner Moor am Dortmund-Ems-Kanal (ca. 7 km)

PDF DOWNLOAD
Zum Beitrag
Mobil/App

Stift Tillbeck oder Bahnhof Havixbeck bis Billerbeck – Ludgerusweg pilgern  (ca. 30 km bzw. 16 km)

PDF DOWNLOAD
Zum Beitrag
WEB-LINK

Wege aus dem Bistum Essen – Halde Haniel, Baldeneysteig, Neanderlandsteig  (ca. 1-4 Stunden)

PDF DOWNLOAD
Zum Beitrag
WEB-LINK