Workshoptag mit der Vehhharfe

Die Veehharfe –ein Instrument, welches jeder schnell zum Klingen bringen kann. Dies erlebten sieben Frauen unter der Leitung von Gisela Schmitt. Faszinierend war die Erfahrung, wie schnell gemeinsam musiziert werden konnte. Diejenigen, die bisher mit diesem oder anderen Instrumenten keinerlei Erfahrungen gemacht hatten konnten das selber erleben. Sehr kompetent, behutsam aber auch fordernd führte uns Gisela durch ganz vertraute Lieder wie „Froh zu sein bedarf des wenig“ u.a., ebenso Kirchen- als auch Weihnachtsliedern und als Höhepunkt Musikstücke aus dem Mittelalter. Die Stunden vergingen wie im Flug und waren angefüllt mit Konzentration und Leichtigkeit, so dass wir uns mit wohltuenden Klängen im Ohr wie auch Herzen auf den Heimweg begaben.

Den Satz von Franz von Assisi „Schon ein ganz kleines Lied kann viel Dunkel erhellen“ haben alle an diesem Tag erleben dürfen.

2018-12-05T10:41:51+00:00

Hinterlassen Sie einen Kommentar