Am Samstag 22. Juni 2024 veranstalten wir auf dem Open-Air Platz des Gilwell St. Ludger – Haltern am See, auf dem Annaberg, ein großes Fest für Familien.

Familien-Leben genießen 

(Aktion im Kontext des Fokus 2024 des Bistums Münster auf die Familienpastoralarbeit Motto: Leben-Lieben-Familie)

 Spiel – Spaß – Spannung – Segen – Familie!

Familie ist zwar nicht immer einfach, aber immer spannend! Meistens ist es ein Balanceakt, allen gerecht zu werden. Gerade darum ist es manchmal so wichtig, sich bewusst zu werden, wie schön es auch ist, eine Familie zu haben, in unterschiedlichen Generationen zusammen zu leben. Besonders schön ist es dann, wenn wir mit vielen anderen Familien zusammen treffen und jede:r, egal wie alt, Gleichgesinnte findet und eine große Gemeinschaft entsteht. So können wir das Familien-Leben richtig genießen: gemeinsam und doch kommt jede:r auf seine Kosten.

Genau das wollen wir an diesem Familientag, den wir gemeinsam mit der Pfarrgemeinde St. Sixtus in Haltern planen und durchführen.

Mit Musik und Kreativität, Sport und Gottesdienst, Spielen und Improvisation oder was uns sonst noch einfällt – alles, was Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen gut tut, darf Platz haben.

Was schon klar ist:

Start: 10Uhr  –> Programmblock mit Singen und Mitmachen und laufende Angebote (paralle immer Verpflegung, Snacks und Getränke)

Ca. 12.30 Uhr Familien-Gottesdienst und Mittagessen

–> anschl. Programmblock und laufende Angebote

15Uhr Bühnenshow mit Beteiligung des Publikums

–> gegen 17.30Uhr Finale, im Anschluss formloser Ausklang des Festes;ab 18Uhr „viele Hände – schnelles Ende“

Zur Zeit sind einige Details noch offen, aber wir bringen sehr bald HIER noch mehr Infos zum Programm des Tages.

Anmeldungen sind über das JG-Anmeldeportal und die sonst genutzten Wege verbindlich möglich.

(logistisch ist es gut zu wissen, ob wir für 100 oder 1000 Leute planen müssen)

Plant Euch am 22. Juni den ganezen Tag ein oder kommt für einige Stunden dazu. Sprecht in Euren Familienkreisen alle an – kommt mit „Sack und Pack“ und bringt noch viele Interessierte und „nicht-JGler:innen“ mit!